Federal Mogul Nürnberg plant mit Druckluft Maydt

Die Firma Tenneco aus Nürnberg spart Energie durch die Nachverdichtung ihrer Druckluft an der richtigen Stelle.

Ausgangslage

Der Systemnetzdruck von 5,8 bar reichte nicht aus, um den neue, hochmoderne 3D-Metalldrucker zu versorgen. Ca. 11 bar mussten erreicht werden.

Der Einbau eines Nachverdichters wurde empfohlen.

Umsetzung

Lösung aus dem Hause MAYDT: Durch die Installation eines Nachverdichters der Firma Hertz Kompressoren, der aus 5 bar Vordruck einen Enddruck von 15 bar erzeugt und in einem 1000l Kessel für den 3D-Metalldrucker vorgepuffert.

Der Vor- und Nachdruck wird ständig überwacht.

Ergebnis

  • Qualität der Druckluft deutlich erhöht
  • Ökologischer Gedanke konnte umgesetzt werden
  • Wartungshäufigkeit massiv gesenkt, keine Ölfilter mehr nötig
  • Senkung des Systemdrucks um 1 bar ~10% Energieeinsparung
  • BAFA förderfähig bis zu 40%
  • Wettbewerbsfähigkeit erhöht